Julisonne


Hinterlasse einen Kommentar

Schoko-Himbeer Cupcakes

HS_Cupcakes_4Letztens war ich einkaufen und hab Zubehör für Cupcakes gesehn. Da dacht ich mir, ach, das ist so günstig, nehm ich doch mal mit. Natürlich hab ich es jetzt gleich ausprobiert und der neue Ausstecher funktioniert super.
Wie fast immer hab ich zu den Muffins ein Freestyle-Topping gemacht. Diesmal hab ich mir Schoko-Sahne und Himbeer-Sahne in den Kopf gesetzt. Es hat alles mehr als gut geklappt und ich find das Ergebnis kann sich echt sehen lassen. Schmecken tun sie auch himmlisch!
HS_Cupcakes_1

Erstmal ein Loch in der Mitte ausstechen

HS_Cupcakes_2

Ein bisschen Himbeeren unten rein, weil sie grad übrig waren.

HS_Cupcakes_3

Links mit Schokosahne gefüllt und rechts mit Himbeersahne

HS_Cupcakes_6

So sehen sie von innen aus.

IMG_2639Tadaaaa! LECKER!

Advertisements


5 Kommentare

Rezept für besten Schokosahnekuchen

Endlich hab ich wieder ein Thema über das ich bloggen kann.
Heute bei dem Sauwetter dachte ich mir, back ich doch mal wieder einen Kuchen. Und weil ich euch dieses leckere (Ferien-)Schmankerl nicht vorenthalten will, blogge ich extra für euch das Rezept 🙂

Also ich habe einen Schokosahnekuchen gebacken. Dafür braucht man einen Bisquitboden und Sahnebelag.

Zutaten für den Bisquitkuchen:

4 Eier, 240g Zucker, 200g Mehl, 2-3 EL Kakao, 5 EL Wasser

  1. Die Eier werden in eine Schüssel geschlagen und der Zucker wird dazugegeben. Dies so lange mit einem Rührgerät rühren, bis es schaumig ist.
  2. Dann das Mehl untermischen und nochmal schlagen, bis ein fester Teig entsteht. 3 Esslöffel Wasser in den Teig geben.
  3. Je nach Geschmack kommen jetzt die 2-3 Esslöffel Kakao dazu. Wer es süß will kann nochmal ein wenig Zucker benutzen. Zum Schluss kommen wieder 2 Esslöffel Wasser hinzu.
  4. Eine Backform mit einem 28cm großen Durchmesser mit Margarine oder Butter einfetten und Semmelbrösel benutzen, damit der Teig am Ende wieder leicht zu entfernen ist.
  5. Backofen auf 170 Grad (Heißluft) stellen und Kuchen 20 Minuten backen lassen.

Zutaten für den Sahnebelag:

2 Becher Sahne (à 200ml); 80g-100g Schokolade

  1. 50ml Sahne und die Schokolade in einen kleinen Topf geben und erwärmen. Während die Schokolade schmilzt unbedingt mit einem Kochlöffel umrühren, damit nichts anbrennt.
  2. Sahne abkühlen lassen und sie dann entweder im Topf lassen oder in eine andere Form geben und die Sahne mindestens 2 Stunden kühl stellen. Die Sahne muss solange gekühlt werden, da sie später sonst nicht geschlagen werden kann.
  3. Restliche Sahne (150ml) schlagen; Schokosahne ebenfalls schlagen und dann zusammenmischen.
  4. Jetzt kann die Sahne auf den fertigen abgekühlten Bisquitkuchen gegeben und verteilt werden.

Fertig! Guten Appetit!

Ich habe mir die Angaben für den Schokosahnebelag selber überlegt, deswegen könnte es sein, dass die Grammzahlen manchmal ein bisschen abweichen.

Achtung: Nehmt euch genug Zeit für diesen Kuchen, denn ich habe ihn mit meinen Freundinnen gemacht und wir haben die Sahne nicht 2 Stunden kühlen können und deswegen war es am Schluss Schokosoße anstatt fester Sahne. Wobei er trotzdem sehr lecker war. Bilder zum „verunglückten“ Kuchen habe ich leider nicht.
Aber hier noch drei Bilder von  einem sehr gut geglückten Kuchen!

Kuchen_schokokuchen_schoko3kuchen_schoko2