Julisonne


Hinterlasse einen Kommentar

Oma’s Apfelstrudel – von mir gemacht

Zum ersten Mal seit 18 Jahren hat unser Apfelbaum mehr als drei Äpfel abgeworfen. Jetzt sind es so unglaublich viele Äpfel, dass wir mit dem Verarbeiten kaum hinterherkommen, deshalb habe ich heute mal wieder gewagt einen Apfelstrudel zu machen.

Die Bilder zeigen den Ablauf vom Apfelstrudel machen.
Begonnen wird mit dem Ausrollen des Teiges, dann kommt Sauerrahm und Zimt und Zucker darauf, danach werden die geriebenen Äpfel auf dem Teig verteilt. Die Seiten werden umgeklappt und mit ein bisschen Geschick wird der Teig anschließend zu einem Strudel gerollt. Danach kommt er in eine eingeölte Auflaufform (bayrisch: Reine). Nachdem die Strudel im Ofen eine leichte Bräune haben, werden sie mit geschmolzener Butter bestrichen und später mit Milch übergossen. Wenn er lecker riecht und knusprig aussieht, kann man ihn rausholen und genießen. LECKER!

Wenn ihr das Rezept haben wollt, könnt ihr mir gerne schreiben oder die, die mich kennen, können vorbeikommen und den von mir gemachten Apfelstrudel probieren.

Advertisements