Julisonne


Ein Kommentar

Nach 17 Jahren mal wieder auf Elba…

Elba_Header9 Tage – 9 Nächte – 1646 Autokilometer – 20 Stunden Fahrt – 2 Stunden mit der Fähre – viel Sonne – kein Regen – jeden Tag Pool – einmal im eisigen Meer – viele Eiskugeln – gefühlt tausend Cappuccino – ein paar Aperol Spritz – Limoncello – Einkaufsbummel – kein Internet – Küstenstraßen – Passstraßen – eine Urlaubslektüre – überall Möwen – Rosmarin

Elba_BlogStrandspaziergänge – heißer Sand – kleine Wanderungen –  220 Fahrradkilometer – einige Höhenmeter – viele Flaschen Wasser – 20 kleine und große Städte – wunderschöne Buchten – abendliches Highlight: die Kinderdisko – leckere Schokocroissants – Calamari – selbstgemachtes Tiramisu – Panna Cotta – scharfe Pizza – 613 Fotos – jede Menge Spaß

Elba_Header_2

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Vom Kochelsee zum Walchensee zum Kochelsee


Weil ich eine Radlverrückte Familie habe, hatten wir heute nichts besseres zu tun als am Nachmittag noch kurz an den Kochselsee zum Biken zu fahren.

Insgesamt gesehen war es eine schöne Tour.
Am Anfang ging es allerdings ziemlich steil und lang nach oben, sodass ich nach einer kurzen Trinkpause nicht mehr die Möglichkeit hatte aufzusteigen und bis zu einem flacheren Stück schieben musste.
Nach noch ein paar weiteren Anstiegen, bei denen es einem fast den Lenker hochgehoben hätte, war das schlimmste geschafft und es ging nur noch so dahin. Also mal rauf und mal runter.
Mit einer kurzen Eispause am Walchensee, ging es über den Kochelberg mit schönem Blick und einer tollen Abfahrt wieder zurück an unseren Startpunkt am Kochelsee.
Weil wir unser eigentliches Ziel, die Jochbergalm, leider nicht gefunden haben, wurden es Gott sei Dank nur 32km und 200 Höhenmeter weniger als geplant.